Wie viele Lichtquellen für ein Kinderzimmer sind optimal?

Weitere Lichtquellen

Weitere Lichtquellen geben dem Raum immer mehr Atmosphäre. Wie eine Tischleuchte auf der Fensterbank, die in der dunklen Jahreszeit am Nachmittag das „schwarze Loch“ Fenster freundlicher erscheinen lässt. Eine schöne dekorative Lichterkette und Wandleuchte lassen Sie und  Ihre Kinder die „Kuschelmomente“ genießen.

Fazit

Ein Kinderzimmer ist ein Schlafzimmer, Arbeitszimmer und Spielzimmer in einem. Deshalb bedarf es entsprechende Beleuchtung für die verschiedenen Funktionen. Unabhängig vom Alter Ihrer Kinder kann immer mal ein Ball oder anderer Gegenstand durch das Zimmer fliegen. Deshalb sollten Sie ein robustes Material wie dickes Glas, Metall oder Kunststoff wählen. Und wie bei der Bekleidung entwachsen Ihre Kinder einmal auch der Zimmereinrichtung. Doch es gibt tolle Leuchten, die Ihren Kindern auch länger als eine Saison gerecht werden. Gerne unterstütze ich Sie bei der Auswahl.

Ihre Andrea Lübke

Foto:2018 © Niermann-Standby